Donnerstag, 8. September

Grußworte Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, Direktorin des Frankfurter Goethes-Hauses / Freies Deutsches Hochstift Dr. Ina Hartwig, Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt Oliver Reese, Intendant... > mehr...

Ausgehend von Goethes lyrischem Dialog im „West-östlichen Divan“ versammelt studioNAXOS drei Tage lang Arbeiten von verschiedenen Künstler*innen. Unter anderem mit: NERVE COLLECTION 8. und 9.... > mehr...

Freitag, 9. September

Ausgehend von Goethes lyrischem Dialog im „West-östlichen Divan“ versammelt studioNAXOS drei Tage lang Arbeiten von verschiedenen Künstler*innen. Unter anderem mit: NERVE COLLECTION 8. und 9.... > mehr...

Die Verse des Mignon Lieds gehören zu den berühmtesten der europäischen Literatur, die die Sehnsucht nach dem Süden beschreiben. 1740 reiste Johann Caspar Goethe durch Italien. Knapp 50 Jahre später... > mehr...

„Iphigenie“ ist eine blutrünstige Familiengeschichte, in der getötet und gelogen wird. Die Familie ist mit einem Fluch belegt und so scheint es, als könne man gar nicht anders, als Mord und Totschlag... > mehr...

Samstag, 10. September

Frankreich 1938, Regie: Max Ophüls, 85 Min.,Originalfassung mit englischen Untertiteln Darsteller: Pierre Richard-Willm, Annie Vernay, Jean Galland Der junge Gerichtspraktikant Werther verliebt... > mehr...

Ausgehend von Goethes lyrischem Dialog im „West-östlichen Divan“ versammelt studioNAXOS drei Tage lang Arbeiten von verschiedenen Künstler*innen. Unter anderem mit: NERVE COLLECTION 8. und 9.... > mehr...

Inspiriert durch die Lektüre der „Italienischen Reise“ Goethes begaben sich Felix Mendelssohn Bartholdy und später seine Schwester Fanny Hensel auf die Reise nach Italien, um der Begeisterung für die... > mehr...

„Iphigenie“ ist eine blutrünstige Familiengeschichte, in der getötet und gelogen wird. Die Familie ist mit einem Fluch belegt und so scheint es, als könne man gar nicht anders, als Mord und Totschlag... > mehr...

Sonntag, 11. September

„Iphigenie“ ist eine blutrünstige Familiengeschichte, in der getötet und gelogen wird. Die Familie ist mit einem Fluch belegt und so scheint es, als könne man gar nicht anders, als Mord und Totschlag... > mehr...

Montag, 12. September

Am 3. Mai 2016 jährte sich Shakespeares Todestag zum 400. Mal. Für Goethe war Shakespeare lebenslang von größtem Interesse. Während der junge Sturm-und-Drang-Autor den englischen Dramatiker... > mehr...

Dienstag, 13. September

Deutschland 1970, Regie: Marcel Ophüls, Fritz Kortner, 128 Min.; Deutsches Original Darsteller: Thomas Holtzmann, Rolf Boysen, Friedhelm Ptok „Dann hab ich ein Trauerspiel gearbeitet. Clavigo,... > mehr...

„ … wo und wie er sich offenbare, das ist eigentlich die Seligkeit auf Erden.“Goethe, Maximen und Reflexionen, 1829 Goethe lebte in einer Zeit des Umbruchs, in der dem Individuum die Aufgabe des... > mehr...

Mittwoch, 14. September

Frankreich 1993, Regie: Jacques Doillon, 94 Min., Original mit deutschen Untertiteln Darsteller: Ismaël Jolé-Ménébhi, Faye Gatteau, Jessica Tharaud Der 14-jährige Guillaume hat sich das Leben... > mehr...

„Vielleicht überzeugt man sich bald: daß es keine patriotische Kunst und patriotische Wissenschaft gebe. Beide gehören, wie alles Gute, der ganzen Welt an und können nur durch allgemeine, freie... > mehr...

Donnerstag, 15. September

Goethe selbst war bekanntlich nicht nur ein interessierter Reisender, auch in seinen Lektüren spiegelt sich sein Interesse an fremden Kulturen und Dichtern wider. Die Liste seiner literarischen... > mehr...

Der von dem deutschsprachigen, aus Syrien stammenden Dichter und bildenden Künstler Fouad EL-Auwad ins Leben gerufene und von ihm seit 2005 jährlich organisierte deutsch-arabische Lyrik-Salon soll... > mehr...

Freitag, 16. September

Goethes berühmtes Stück – ein Highlight der deutschen Klassik. Gelesen mit den Augen von heute vor dem Hintergrund aktueller Weltereignisse erweist sich dieses Stück Klassik aus dem Jahr 1786 als ein... > mehr...

Samstag, 17. September

Russland 2011, Regie: Alexander Nikolajewitsch Sokurow, 140 Min., Deutsches Original Darsteller: Johannes Zeiler, Anton Adasinsky, Isolda Dychauk In Venedig 2011 mit dem Goldenen Löwen... > mehr...

Das Duo Gaby Bultmann (Musik) und Daniele Ruzzier (Schauspiel und Tanz) zeigen einen besonderen – deutsch / italienischen – „Faust“ mit viel Gesang und Musik in der Tradition der Goethezeit, in der... > mehr...

Goethes berühmtes Stück – ein Highlight der deutschen Klassik. Gelesen mit den Augen von heute vor dem Hintergrund aktueller Weltereignisse erweist sich dieses Stück Klassik aus dem Jahr 1786 als ein... > mehr...

Nach oben